Marquardt Deutschland
  

Berufsbilder: Marquardt-Azubis berichten

Martin Seid, Ausbildung Mechatroniker

Mich hat die Verknüpfung von mechanischen, elektrischen und elektronischen Komponenten schon immer interessiert und fasziniert. Das Berufsbild eines Mechatronikers ist sehr vielfältig! Man erhält während der Ausbildung ein breites und detailliertes Fachwissen in mehreren Gebieten, zum Beispiel auch in der Digitaltechnik und Programmierung. Außerdem gibt es eine Vielzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten, die nach der Ausbildung absolviert werden können.

Ich fühle mich bei Marquardt sehr gut aufgehoben und kann die Ausbildung jedem weiterempfehlen. Es herrscht ein gesundes Arbeitsklima und für Fragen steht immer ein Ansprechpartner
zur Verfügung.

Axel Bohner, Ausbildung Industriekaufmann mit Zusatzqualifikation internationales Wirtschaftsmanagement

Die Ausbildung zum Industriekaufmann umfasst ein sehr großes Arbeitsfeld. Ich erhalte tiefe Einblicke in viele Abteilungen sowie die Organisation des Unternehmens. Außerdem lerne ich verschiedene Prozesse kennen, die das Unternehmen stützen. Das macht die Ausbildung sehr abwechslungsreich!

Meine Zusatzqualifikation ermöglicht es mir, in der Schule den Fokus auf das internationale Wirtschaftsmanagement mit Schwerpunkt Fremdsprachen zu setzen. Im zweiten Lehrjahr habe ich dann die Möglichkeit, mehrere Wochen ins Ausland zu gehen. Dies ist eine große Chance, Erfahrungen zu sammeln, die so schnell nicht vergessen werden!

Daniela Sperling, Ausbildung Maschinen- und Anlagenführerin

Nach meiner zweijährigen Ausbildung zur Maschinen- und Anlagenführerin bieten sich mir gute Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Durch die flexiblen Arbeitszeiten lassen sich Familie und Ausbildung gut vereinbaren. Wenn es Probleme gibt, stehen mir die Ausbilder mit Rat und Tat zur Seite. Ich fühle mich gut auf die Prüfungen und den Beruf vorbereitet.

Stefan Halder, Studium Plus Maschinenbau und Mechatronik

Das Besondere am Studium Plus ist, dass der theoretische Teil des Maschinenbau- und Mechatronik-Studiums mit dem praktischen Teil der Ausbildung zum Industriemechaniker kombiniert wird. Auf diese Weise entwickelt man ein tiefergehendes Verständnis für den gesamten Fertigungsprozess. Das Studium ist sehr spannend! In jeder Woche folgen drei Tage in der Ausbildungswerkstatt bei
Marquardt auf zwei Tage Studium. Die große und sehr gut ausgestattete Ausbildungswerkstatt im Unternehmen bietet, abgeschottet vom laufenden Produktionsbetrieb, die Möglichkeit, sich in Ruhe auf den Lernerfolg konzentrieren zu können.

Fragen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail.

Ansprechpartner ist
Herr Steffen Rudischhauser
Telefon +49 74 24 / 99-26 41
steffen.rudischhauser(at)marquardt.com