Marquardt Deutschland
  
Unternehmensnews - Deutschland - 2011

Beteiligung an Garchinger Unternehmen - Marquardt baut Entwicklungskompetenz aus


Gehen in Zukunft nicht nur in der Entwicklung gemeinsame Wege: Marquardt-Geschäftsführer Dr. Harald Marquardt und die beiden baimos-Geschäftsführer Philipp Spangenberg und Markus Weitzel (von links) bei der Präsentation von BlueID im Automobil in Wolfsburg im vergangenen Herbst.

Rietheim-Weilheim/Garching, 28. Juli 2011 – Mit einer Beteiligung an dem Garchinger Unternehmen baimos technologies gmbh baut die Marquardt GmbH ihre Entwicklungskompetenzen im Hinblick auf Fahrberechtigungssysteme weiter aus. Das Unternehmen aus der Nähe von München hat ein innovatives Berechtigungsmanagement- und Schließsystem namens BlueID entwickelt, das es Marquardt ermöglicht, das Handy als Autoschlüssel zur Serienreife zu bringen. Über die Details der Beteiligung wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.
 
Die bewährte BlueID-Technologie zum sicheren digitalen Versand von Berechtigungen stößt auf immer stärkeres Interesse im Bereich der Automobilindustrie. Als einer der weltweit führenden Hersteller von Fahrberechtigungssystemen bringt Marquardt den digitalen Handy-Autoschlüssel derzeit zur Serienreife und beteiligt sich nun an der baimos technologies gmbh. Marquardt entwickelt und produziert seit Jahrzehnten Fahrzeug-Schließsysteme für renommierte Automobilhersteller wie zum Beispiel Mercedes-Benz, Volkswagen, Audi, BMW oder Chrysler.
 
Mit der BlueID-Technologie werden Szenarien möglich, die weit über die Funktionalität eines normalen Autoschlüssels hinausgehen. Fahrberechtigungen können weltweit digital ausgestellt und sicher verschlüsselt über das Handynetz versendet werden. Durch die Integration von BlueID in das zentrale Steuergerät des Fahrzeugs können außerdem Komfortfunktionen wie zum Beispiel die Standheizung gesteuert sowie Fahrzeugdaten wie der Kilometer- und Tankfüllstand übertragen werden. Die neue Technologie ermöglicht unter anderem Mietwagenunternehmen und Carsharing-Anbietern eine schlüssellose, rein digitale Übergabe der Zugangs- und Fahrberechtigung.
 
Dr. Harald Marquardt, Sprecher der Geschäftsführung der Marquardt-Gruppe, sieht in der digitalen Übertragung von Zugangs- und Fahrberechtigungen mit BlueID großes Potenzial: „Die digitale Berechtigungsübergabe spart Zeit und Geld. Wir freuen uns, dass baimos technologies und Marquardt nach über fünf Jahren Kooperation in Zukunft noch stärker aufgestellt sind, um der wachsenden Nachfrage nach innovativen, digitalen Fahrberechtigungssystemen mit einer ganzheitlichen Lösung Rechnung zu tragen.“
 
baimos technologies sieht dem verstärkten Engagement auf den Sektoren Automotive und Mobility sehr positiv entgegen: „Das Interesse der Automobilindustrie und die Investition von Marquardt sind für uns ein starkes Signal. Die hohen Anforderungen an die Sicherheit in der Automobilindustrie bedeuten, ein Produkt mit größter Effizienz und Zuverlässigkeit zu schaffen“ sagt Markus Weitzel, kaufmännischer Geschäftsführer von baimos technologies.
 
Neben Fahrzeugen kommt die BlueID-Technologie heute schon in Bürogebäuden, Rechenzentren und überall dort zum Einsatz, wo effizientes Berechtigungsmanagement gefragt ist. Durch die universelle Einsetzbarkeit ermöglicht es BlueID, konvergente Zugangssysteme aufzubauen, die von der Autotür über die Parkschranke bis zur Bürotür und den Login an Unternehmenscomputern eine durchgängige Rechtevergabe per Handy erlauben. Schlüssel und Zugangskarten werden so durch ein System ersetzt, das frei von physischem Übergabebedarf ist.
 
Hinter allen BlueID-Lösungen steht ein intelligentes Ticketing-System, welches eine genaue Anpassung der Zugangsrechte ermöglicht. Alle Berechtigungen werden verschlüsselt auf dem Handy gespeichert und zusätzlich in einem bankensicheren Rechenzentrum verfügbar gehalten. Mit den auf BlueID-Technologie basierten Schließsystemen werden Kosteneinsparungen einfach realisiert. Mietwagenunternehmen etwa benötigen keinen Empfangsschalter mehr zur Fahrzeugabholung und -rückgabe. In Parkhäusern lassen sich Schranken per Mobiltelefon öffnen – eine Anbindung an bestehende Abrechnungssysteme ist möglich.
 
Über baimos technologies gmbh
baimos technologies verfügt über einzigartiges Know-how bei der einfachen und sicheren Umsetzung intelligenter Lösungen für mobile Anwendungen. Mit dem Schwerpunkt auf der Entwicklung neuartiger Lösungen im Bereich mobiler Sicherheitsanwendungen bietet baimos technologies hochverfügbare und skalierbare Systeme für das Management von Zugangsberechtigungen. Mit seiner innovativen Technologieplattform ermöglicht das Unternehmen die Steuerung von Sicherheitssystemen mit flexiblen Berechtigungen auf handelsüblichen Mobiltelefonen. Zum Leistungsspektrum von baimos technologies gehört das eigene Zugangssystem BlueID sowie die Integration von mobilen Diensten und Sicherheitskomponenten in die Produkte von Partnerunternehmen. Lösungen von baimos technologies haben dabei den Anspruch einfach, sicher und intelligent zu sein. Das mehrfach ausgezeichnete Unternehmen mit Firmensitz in Garching bei München arbeitet mit Partnern wie Marquardt, eQ-3/ELV, Microsoft und noris network zusammen. Zum Kundenstamm zählen unter anderem Daimler, Sixt und die LMU München.