Marquardt Deutschland
  
Unternehmensnews - Deutschland - 2011

Marquardt erhält Auszeichnung für beispielhafte Energieeffizienz


Die Mitglieder des EnBW-Projekts „30Pilot-Netzwerke“ aus der Region Alb-Schwarzwald-Bodensee bei ihrem jüngsten Treffen bei Marquardt in Rietheim mit ihren Urkunden, die sie für ihren vorbildlichen Einsatz zur Steigerung von Energieeffizienz und zur Reduzierung der klimaschädlichen CO-2-Emissionen erhalten haben.

Rietheim-Weilheim, 12. Dezember 2011 – Die EnBW hat bei ihrem jüngsten Netzwerktreffen „Energieeffizienz“ die Teilnehmer am Projekt „30 Pilot-Netzwerke“ ausgezeichnet. Für die Marquardt GmbH nahm Sven Schmitz, Leiter Bauwesen, Energiemanagement und Sicherheit, die von Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen unterzeichnete Urkunde entgegen. Die Marquardt GmbH war in diesem Zusammenhang bereits bei der diesjährigen Klimaschutzkonferenz in Berlin für ihr erfolgreiches Engagement im Sinne von Klimaschutz und Nachhaltigkeit ausgezeichnet worden.
 
„Die Marquardt GmbH leistet einen vorbildlichen Beitrag im gesamtgesellschaftlichen Interesse, in dem sie für die Wirtschaft und für die Branche eine Leuchtturm-Funktion übernimmt“, sagte Armin Schreijäg von der EnBW bei der Übergabe der Urkunde in der Marquardt-Zentrale in Rietheim. Die Urkunde sei daher eine würdige Anerkennung für die Teilnahme an dem Projekt „30 Pilot-Netzwerke“. Gerade im Hinblick auf das das Thema Energieeffizienz, welches Marquardt bei diversen Neubauprojekten weltweit integriert – wie zum Beispiel Ausführung einer Betonkernaktivierung zur natürlichen Kühlung mit Grundwasser oder die Erwärmung der Gebäude durch Rückgewinnung der Abwärme aus den Produktionsprozessen – habe Marquardt über Jahre hinweg ein beispielhaftes Umweltbewusstsein an den Tag gelegt.
 
Marquardt hatte dieses Mal die Mitglieder des Netzwerks „Energieeffizienz“ zu sich nach Rietheim eingeladen. Dieser Arbeitskreis hat das Ziel, gemeinsam im Netzwerk Energieeinsparpotenziale zu lokalisieren und dadurch nicht nur den Energieverbrauch, sondern auch denj CO-2 Ausstoß eklatant zu senken. Mitglieder dieses Netzwerks sind 14 Industriebetriebe aus der Region Alb-Schwarzwald-Bodensee.